Bauteilsimulationen

Ansprechpartner
Dr. Carsten Schinke
Tel.: +49(0)5151-999 632 (ISFH)
Tel.: +49(0)511 762-5505
(Leibniz Universität Hannover)
E-Mail:

Die Solarenergie kann große Beiträge zur Erzeugung von Strom und Wärme leisten. Während die Verbrennung fossiler Brennstoffe die Atmosphäre mit dem klimaschädlichen CO2 belastet, ist dies bei der Solarenergie nicht der Fall. In vielen Gegenden der Welt ist die Solarenergie bereits heute die günstigste Art der Energieversorgung. Dennoch sind die Wirkungsgrade der Solarzellen und Photovoltaikmodule zum Teil noch sehr weit von den physikalischen Grenzen entfernt, und der Materialverbrauch ist heute noch größer als notwendig. Das physikalische Verständnis der in den Komponenten auftretenden Leistungsverluste und die dadurch ermöglichte zielgerichtete Optimierung von Herstellungsprozessen stehen im Zentrum unserer Arbeit.

Solarzellen: Wir führen Simulationsrechnungen für die Erzeugung, den Transport und die Rekombination von Elektron-Loch-Paaren durch. Mit dem daraus resultierenden Verständnis der dominierenden Verlustmechanismen können neue Herstellungsprozesse für Solarzellen mit höheren Wirkungsgraden und reduziertem Materialaufwand entwickelt werden. Simulationen von Herstellungsprozessen unterstützen anschließend die Überführung der Prozesse in die Fertigung.