PV-Enerate - Erweiterte PV-Energiebewertung

Ansprechpartner
Dr. Karsten Bothe
Tel.: +49(0)5151-999 425
E-Mail:

Webseite des Projektes

Messplatz zur Bestimmung der differentiellen spektralen Bestrahlungsstärkeempfindlichkeit

Derzeit werden Photovoltaik-Module (PV-Module) auf der Grundlage des Stroms verkauft, der unter Standardtestbedingungen produziert wird. Diese Testbedingungen spiegeln jedoch nicht immer die realen Bedingungen wider, unter denen PV-Module eingesetzt werden. Dies erschwert die Einführung neuer und innovativer Technologien, wie z.B. klimaoptimierter Module. Eine Alternative besteht darin, PV nach einer Kennzahl zu bewerten, die reale Faktoren berücksichtigt.

Dieses Projekt wird die Ergebnisse der ENG55 PhotoClass nutzen, um die Einführung einer solchen Kennzahl zu unterstützen, indem Standards, Messgeräte und Methoden für die Bewertung der PV-Energie verbessert werden, um präzise Messungen der für die Energiebewertung erforderlichen Parameter zu ermöglichen. Die Einführung einer solchen Kennzahl bringt die Interessen von Hersteller und Kunde besser in Einklang, ermöglicht einen faireren Vergleich zwischen verschiedenen PV-Technologien und verbessert die Genauigkeit von Finanzierungsmodellen. Dies wird die Markteinführungszeit für neue PV-Technologien verkürzen, die das Potenzial haben, die Kosten für Solarenergie deutlich zu senken.

Ziel dieses Projektes ist es, die Metrik für eine energiebasierte Photovoltaik-Klassifizierung auf dachmontierte Photovoltaik sowie auf die wachstumsstarken Bereiche der bifazialen und gebäudeintegrierten Photovoltaik auszudehnen.


Partner

PTB – Physikalisch-Technische Bundesanstalt (Deutschland), Aalto-korkeakoulusäätiösr (Finnland), INTA – Instituto Nacional de Técnica Aeroespacial Esteban Terradas (Spanien), LNE – Laboratoire national de métrologie et d’essais (Frankreich), NPL Management Limited (Vereinigtes Königreich), TUBITAK – Turkiye Bilimsel ve Teknolojik Arastirma Kurumu (Türkei), Fraunhofer ISE (Deutschland), ISFH (Deutschland), JRC – Joint Research Centre (Europäische Kommission, Belgien), Loughborough University (Vereinigtes Königreich), Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Deutschland), TÜV Rheinland (Deutschland), SUPSI – Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana (Schweiz)


Laufzeit

01.05.2017 – 30.04.2020


Förderung

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zur statistischen Auswertung der Besuche unserer Website nutzen wir die Analyse-Software Matomo. Weitere Informationen finden Sie hier in unserer Datenschutzerklärung. Dort befindet sich eine Möglichkeit, der Verarbeitung von Daten durch Matomo zu widersprechen Datenschutzerklärung

Zur statistischen Auswertung der Besuche unserer Website nutzen wir Matomo und die dazu notwendigen Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit dem Tracking zu widersprechen finden Sie unter "Datenschutz". Piwik verwendet sogenannte "Cookies", das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Internetseiten durch Sie ermöglichen. Unsere Datenschutzseite

Schließen