integraTE - Initiative zur Marktetablierung und Verbreitung von Anlagen zur thermisch-elektrischen Energieversorgung mittels PVT-Kollektoren und Wärmepumpen im Gebäudesektor

Das Ziel des Projektes ist es, eine erhöhte Marktdurchdringung mit technisch sowie wirtschaftlich attraktiven Anlagen zur thermischen und elektrischen Energieversorgung mittels PVT und Wärmepumpen im Gebäudesektor zu erreichen. Dazu werden die wesentlichen Kenndaten zur Beschreibung und Bewertung dieser Technologie bzw. der entsprechenden Anlagen definiert, erhoben und mittels umfangreicher zielgruppenspezifischer  Marketingmaßnahmen verbreitet. Als Basis hierfür werden die am Markt verfügbaren Systemkonzepte klassifiziert und ausgewählte Anlagen messtechnisch untersucht. Für die energetische, ökonomische und ökologische Bewertung der Anlagen werden entsprechende Bewertungskennzahlen definiert. Als Basis für eine weitere Verbreitung von PVT-Gebäudeenergieversorgungssystemen werden umfangreiche zielgruppenspezifische Marketingmaßnahmen durchgeführt. Diese adressieren Akteure aus der gesamten Wertschöpfungskette wie z. B. Hersteller von Systemen und Systemkomponenten, Planer, Architekten und Installateure sowie Endkunden. Bei diesem Prozess wird intensiv mit den einschlägigen Verbänden, wie z. B. dem BWP (Bundesverband Wärmepumpe), dem BDH (Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie) und dem BSW (Bundesverband Solarwirtschaft) zusammengearbeitet. Wichtige Marketingelemente sind die Erstellung und Verbreitung zielgruppenspezifischer  Informationsmaterialien wie z. B. Broschüren, Internetauftritte, Videos, Social Media Campaigns, die Erstellung eines Eintrags in Wikipedia zum Thema PVT-Gebäudeenergieversorgungssysteme sowie die  öffentlichkeitswirksame Vorführung von Demonstrationsgebäuden und eine Onlinepräsentation der Messergebnisse untersuchter  Anlagen. Zentraler Bestandteil der Marketingmaßnahmen stellt zudem die Erstellung praxistauglicher Planungs- und Auslegungswerkzeuge dar, die eine vereinfachte Dimensionierung und Bewertung dieser komplexen Anlagen ermöglichen und damit die Marktdurchdringung beschleunigen sollen.


Forschungspartner:

Universität Stuttgart – Institut für Gebäudeenergetik, Thermotechnik und Energiespeicherung (IGTE), Stuttgart
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau


Laufzeit:

01.12.2019 – 30.11.2022


Förderung:

Das Verbundvorhaben „Initiative zur Marktetablierung und Verbreitung von Anlagen zur thermisch-elektrischen Energieversorgung mittels PVT-Kollektoren und Wärmepumpen im Gebäudesektor“ wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unter dem Förderkennzeichen 03EGB0023C aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zur statistischen Auswertung der Besuche unserer Website nutzen wir die Analyse-Software Matomo. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort befindet sich eine Möglichkeit, der Verarbeitung von Daten durch Matomo zu widersprechen. Datenschutzerklärung

Zur statistischen Auswertung der Besuche unserer Website nutzen wir Matomo und die dazu notwendigen Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit dem Tracking zu widersprechen finden Sie unter "Datenschutz". Piwik verwendet sogenannte "Cookies", das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Internetseiten durch Sie ermöglichen. Unsere Datenschutzseite

Schließen