1. Niedersächsischer Wärmepumpentag

22/02/2022

22/02/2022

Der Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung enthält ehrgeizige Ziele, auch im Wärmebereich: Bis 2030 soll der erneuerbare Anteil im Wärmesektor 50 Prozent betragen, ab 2025 soll jede neue Heizung zu 65 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

Den entscheidenden Schlüssel für diese komplexe Aufgabe liefert die Technologie der Wärmepumpe. Studien zeigen, dass bis 2030 die Anzahl der Wärmepumpen in Deutschland von jetzt etwa 1,1 auf über 5 Millionen steigen muss. Für Niedersachsen bedeutet dies: 500.000 neue Wärmepumpen. Dazu müssen alle Beteiligten im Rahmen einer gemeinsamen Wärmepumpeninitiative konzentriert handeln.

Wir wollen mit dem 1. Niedersächsischen Wärmepumpentag dazu den Auftakt machen: Nach dem landespolitischen Impuls durch den Niedersächsischen Umweltminister und Schirmherren des Wärmepumpentags Olaf Lies wird es in der Diskussion auf dem Podium darum gehen, welche Schritte nun einzuschlagen sind.  Fachvorträge über Projekte im Wohnungsbau, zu Quartierskonzepten und zu Fragen der Aus- und Weiterbildung schließen sich an. Sie werden ergänzt durch kurze Einblicke in die niedersächsische Wärmepumpenforschung.

Wir erwarten spannende Beiträge, lebendige Diskussionen zwischen Politik, Wissenschaft, Wohnungswirtschaft, Kommunen, Handwerk und Industrie –  und wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der KEAN.