Solaraktiviertes Profilbauglas für Gebäudeintegration

Ansprechpartner
Dr.-Ing. Federico Giovannetti
Tel.: +49 (0)5151-999 501
E-Mail: giovannetti@isfh.de

Testfassadenmodul
Schematische Darstellung des Fassadenprofils mit integriertem, solarthermischem Absorber

Im Projekt SolarProfil arbeiten wir in Zusammenarbeit mit den Firmen Flachglas Sachsen GmbH und der Eilenburger Fenstertechnik GmbH & Co. KG an der Entwicklung eines solaraktivierten Profilbauglas. Solaraktiviert meint hier, die Integration eines solarthermischen Absorbers in den Zwischenraum eines zweischaligen Profilbauglasaufbaus, wodurch eine aktive Nutzung der Solarenergie zur Wärmeerzeugung ermöglicht wird (Raumheizung, Trinkwassererwärmung oder Unterstützung industrieller Prozesse). Wir verwenden in vorliegenden Fall einen Absorber mit Gravitationswärmerohren in der „trockenen“ Anbindung zum Solarkreis. Dieses bietet mehrere Vorteile im Vergleich zum direkt durchströmten Absorber, vor allem in Hinblick auf die Anwendung im Fassadenbereich und spezifisch für die Integration in Profilbaugläser. So kann z. B. die Montage des Absorbers streckbar in Analogie zur Montage des Profilbauglas-Fassadensystems erfolgen. Des Weiteren kann die hydraulische Verschaltung mit geringem Druckverlust und sehr gutem Entlüftungsverhalten des Solarkreises realisiert werden.

Gewöhnlich richtet sich die Anwendung von Profilbaugläsern auf den Industrie- und Gewerbebau, wobei das System auch in Wohngebäude und öffentliche Gebäude wie Schulen, Theater und Museen eingesetzt wird – hauptsächlich dort, wo ein großer Eintrag von Tageslicht gewünscht ist, bzw. gefordert wird. Durch die Integration eines thermischen Absorbers in den Scheibenzwischenraum werden die passiven Solargewinne jedoch reduziert. Zur ganzheitlichen Bewertung wird deshalb die Kombination zwischen passiver (Wärme und Tageslicht) und aktiver Nutzung der solaren Einstrahlung, für repräsentative Fassaden- und Gebäudetypologien anhand von dynamischen Simulationen mit TRNSYS untersucht und quantitativ bewertet.

 

Industriepartner FLACHGLAS Sachsen GmbH, Wurzener Straße 93, 04668 Grimma, Deutschland
Logo Flachglas Sachsen GmbH

Eilenburger Fenstertechnik GmbH & Co. KG, Am Lauchberg 1, 04838 Eilenburg, Deutschland

Logo Eilenburger Fenstertechnik GmbH

Laufzeit:
01.08.2018 – 31.08.2021

Förderung:
Das VDI/VDE-IT-Forschungsvorhaben „SolarProfil / Untersuchung von Absorbermaterialien und Wärmeübertragungskomponenten, Simulation und Messung am Testgebäude“ wird mit Mitteln des Landes Niedersachsen und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unter dem Förderkennzeichen 16KN070723 aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren.

ZIM Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand
BMWi Logo

©2021 Institut für Solarenergieforschung GmbH
Am Ohrberg 1 | 31860 Emmerthal
Tel.: +49(0)5151-999 100
E-Mail: info@isfh.de

AGB Impressum| DatenschutzHaftungsausschluss

An-Institut der

Leibniz Universität Hannover Logo